Holunderblütenpfannkuchenzeit

Der Holunder blüht - ein tolles Wildgehölz! Aus den Doldenblüten lässt sich Holunderblütensirup selber machen. Das dauert - unser Pfannkuchenrezept mit Holunderblüten geht schneller

Der Schwarze Holunder (Sambucus nigra) 
blüht ab Ende Mai, 2021 im Norden öffnen 
sich die Dolden aufgrund des kalten Frühjahrs 
allerdings erst im Juni


Schon seit letztem Herbst beschäftigen wir uns näher mit dem Thema Wildobst und werden uns wohl bis zu diesem Herbst noch weiter beschäftigen, um auch noch früh reifenden Früchte wie Aronie, Felsenbirne oder Mahonie testen zu können.

 

Denn weil Wildobst jenseits trockener Botanikfakten den ganz besonderen Genussfaktor mitbringt, möchten wir die Verwendung der Wildobstfrüchte unbedingt selbst ausprobieren. 

 

Nach der Gelee- bzw. Marmeladenherstellung aus Brombeeren, Zieräpfeln, Hagebutten und Schlehen im letzten Herbst probieren wir jetzt Schwarzen Holunder (Sambucus nigra), auch bekannt als Fliederbeere. Die Beeren, die sich zu Saft verarbeiten lassen, sind jedoch erst im August bis September erntereif.

 

Jetzt blüht der Holunder in seinen typischen weißen Blütendolden auch bei uns im Garten hinter dem Komposthaufen – und wir probieren Holunderblütenpfannkuchen aus.




frisch geschnittene Blüten: am besten nur 

voll geöffnete Exemplare verwenden, um in den

 Genuss des vollen Geschmacks zu kommen



Als Grundlage für die Holunderblütenpflannkuchen dient ein ganz normaler Pflannkuchenteig (Mengen für 4 Personen ‚satt‘):

 

250 g Mehl

Prise Salz

375 ml Milch

4 Eier

(2 - 3 EL Holunderblütensirup)

 

Eier trennen und das Eigelb mit Mehl, Salz und Milch verquirlen. Wer Holunderblütensirup hat, kann davon für einen noch intensiveren Holundergeschmack 2 oder 3 EL unter den Teig heben.

 

Teig etwa 30 min quellen lassen. 

 

Vor dem Braten Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben.


Für das Topping etwa 16 voll erblühte (und hoffentlich kräftig duftende!) Holunderblütendolden schneiden und abschütteln. Die Blüten können auch in einer Schüssel mit Wasser vorsichtig geschwenkt werden und anschließend auf einem Küchenhandtuch abtrocknen. Allerdings geht beim Waschen der aromatische Pollen verloren.



Beim Waschen der Blüten geht leider 

Geschmack verloren

 


Für die Verwendung der Blüten mit dem Pfannkuchenteig gibt es jetzt mindestens zwei Möglichkeiten: Entweder werden die kleinen Einzelblüten vor dem Braten von den Stängeln getrennt – das ist etwas aufwändiger und funktioniert z.B. mit einem Kamm ganz gut. Die Blüten werden dann einfach auf den Pfannkuchenteig in der Pfanne gestreut und mitgebraten.

 

Oder die Blütendolden werden kopfüber tief in den fluffigen Teig in der Pfanne gesteckt. Sobald der Teig fest wird, lassen sich die Stängel mit einer Küchenschere direkt über dem Teig abschneiden.


Jetzt kommt der fluffige Pflannkuchenteig in das heiße Öl der Pfanne – ich brate meistens nur jeweils 3 kleine Pfannküchlein aus jeweils einem großen Esslöffel Teig. Diese Minipfannkuchen lassen sich erstens einfacher wenden lassen und haben zweitens die perfekte Größe für genau eine Holunderblütendolde!




Die Dolden werden kopfüber in den durch das untergehobene steif geschlagene Einweiß schön

fluffigen Pfannkuchenteig eingetaucht 



Sobald der Teig fest wird, lassen sich die 

Stängel direkt über dem Teig abschneiden


Pfannküchlein wenden und braten, bis der Teig fest und eine appetitliche Bräunung zeigt.


Bei uns wurden die Holunderblütenpfannkuchen mit Erdbeerquark und Zimt und Zucker genossen. 





Guten Appetit!




Veröffentlicht in Pflanzenverwendung am 10.06.2021 9:59 Uhr.

Logo Baumschule

Horst Bradfisch Baumschulen GmbH

Quickborner Straße 30

25494 Borstel-Hohenraden


Tel. +49 (0)4101/ 79 55-0

Fax +49 (0)4101/ 79 55-55

baumschulen(at)bradfisch.de

bradfisch.de



Inh.: Bettina Stoldt, Dipl.-Ing. agr. (FH)

… die gute Schule für Ihre Pflanzen

Logo ZgG
Vignette MPS-A-804587
Instagram Button